Mach dich ZuckerFrei

Fühlst du dich oft super müde und wie verkatert?

Fühlst du dich irgendwie abgetrennt von dir und deinem Körper und spürst gar nicht so richtig, was er eigentlich braucht?

Leidest du unter Kopfschmerzen und fühlst dich manchmal richtig benebelt?

Nervt es dich, dass du dem Süßhunger immer wieder machtlos ausgeliefert bist?

Möchtest du den Einstieg ins intuitive Essen finden?

Bist du einfach unzufrieden mit deinem Zuckerkonsum und hast das Gefühl, das alleine nicht ändern zu können?

 

Wenn du

  • dich endlich wieder fitter und energiegeladener fühlen willst
  • besser schlafen willst
  • bessere Haut bekommen möchtest
  • stressresistenter werden möchtest
  • einen klaren Kopf haben möchtest
  • du in stressigen und herausfordernden Situationen nicht mehr automatisch zur Kekspackung greifen möchtest
  • deine Ernährung nährstoffreicher gestalten möchtest
  • du dich selbst endlich wieder selbst spüren möchtest
  • dich nicht mehr vom Heißhunger fremdgesteuert fühlen möchtest

dann hab ich hier was für Dich!

 

Zucker hat eine Rieseneffekt auf unseren Körper. Er entzieht unserem Körper Nährstoffe, befördert Entzündungen und lässt uns schlapp und müde werden. Sogar Depressionen können durch ihn gefördert werden. Zucker sorgt für noch mehr Stress in unseren eh gestressten Körpern und gleichzeitig sorgt Stress dafür, dass wir noch mehr Zucker essen.

Deshalb gibt es bei mir eine einzigarte Kombi aus Zuckerfasten und NeuroEmbodiment zur Regulation des Nervensystems und somit zum Stressabbau, damit du eben nicht einfach blind in den radikalen Zuckerentzug gehst, sondern mit deinem Körper zusammen arbeitest, ihn besser verstehen lernst und endlich wieder in Kontakt mit dir selbst kommst!

 

Was der Kurs enthält:

  • 6 Wochen Begleitung und Austausch in der privaten Telegramgruppe
  • wöchentliche Gruppencalls über Zoom 
  • wöchentliche Schwerpunktthemen
  • Wissenswertes rund um Zucker und wie er im Körper wirkt
  • Infos zu Zuckeralternativen
  • umfangreiche Sammlung nährstoffreicher und zuckerfreier Rezepte
  • Beispiel Meal Prep Plan und weitere Tipps zur alltagstauglichen Essensplanung
  • Einkaufstipps
  • angeleitete Audios: Embodimentübungen/Meditationen zur Nervensystemregulation und um in den Körper zu kommen und Stress abzubauen.

 


Die nächste Runde startet am 14. Februar 2024 zu Beginn der Fastenzeit. Die Anmeldung ist geöffnet:

Was bisherige Teilnehmerinnen sagen

"Die "Zuckerfrei durch die Fastenzeit Challenge" von Ruth war für mich eine ganz besondere Zeit. Das Beste daran war: Fast kein einziger Tag ist mir wirklich schwer gefallen. Am Anfang gab es die eine oder andere Entzugserscheinung, danach war es einfach das Gefühl, etwas Gutes für mich zu tun. Ruth hat uns so toll durch diese Zeit begleitet und mit ihrer ruhigen Art viel erklärt, ohne dass ich mich belehrt gefühlt habe. Ich hatte immer das Gefühl "alles kann, kein Muss", und habe so den Spaß an Ernährung gefunden. Für mich eine ganz neue Erfahrung."

 

-Mareen-

"Ich bin sehr spontan in das "Zuckerfrei durch die Fastenzeit" rein gehüpft und habe die körperliche Umstellung unterschätzt. Dadurch wurde mir erst recht bewusst, wie hoch mein Zuckerkonsum vor dieser Challenge war. Das Durchhalten lohnte sich dennoch enorm. Ich spüre jetzt viel besser, welche Lebensmittel mein Körper braucht und wann ich wirklich satt bin und höre dann auch tatsächlich mit Essen auf. Heisshunger habe ich praktisch keinen mehr. Ich ernähre mich viel ausgewogener und mit viel mehr Gemüse. Die Inputs und wertvollen Tipps von Ruth und der bereichernde Austausch in der Gruppe haben mich enorm motiviert dranzubleiben. Danke <3"

 

-Corinne-

Der Zuckerfrei-Workshop im März/April war ein super Mix aus Coaching und Austausch mit den anderen Teilnehmern, für die meisten ganz sicher eine tolle Basis in ein gesünderes Leben! Sympathisch, sehr kompetent, motivierend und stets ein offenes Ohr - danke Ruth!

 

-Susann-


Noch nicht überzeugt? Schau dir gerne auch das Interview mit Corinne an. Sie berichtet von ihren Erfahrungen im Kurs, wie es ihr währenddessen und danach ergangen ist. 

Das ganze Interview findest du hier.