Rezepte

Hier stelle ich ein paar meiner liebsten Rezepte vor, die allesamt schnell gehen und vor allem für jedermann machbar sind. Die Inspirationen hole ich mir aus Zeitschriften, Kochbüchern und Foodblogs. Weitere Rezeptvorschläge, Ideen und Inspirationen gibt es immer auch auf meiner Facebookseite.

Smoothie Rot-Grün

Mit diesem Smoothie werden sogar Grünzeug-Skeptiker überzeugt und er macht auch optisch schwer was her!

Für die rote Schicht frische oder TK Beeren mit etwas Wasser oder rotem Fruchtsaft zerdrücken und in ein Glas geben. 

Grünes Blattgemüse (Spinat, Mangold, Feldsalat, Grünkohl o.ä.) mit Mango, Zitronensaft, frischem Ingwer, Kokoswasser und nach Belieben etwas Weizen- oder Gerstengras (frisch oder als Pulver) im Mixer fein pürieren. Damit sich die beiden Schichten beim Eingießen nicht mischen, den grünen Smoothie über einen Teelöffel vorsichtig auf die rote Beerenschicht gießen. Mit Eiswürfeln servieren.

Schicht-Frühstück

Der Retter gegen Heißhunger im Büro:

in ein Marmeladenglas gemischte Beeren, Mandelmus, Natur- oder Sojajoghurt, geschrotete Leinsamen, 1/2 Avocado und Cashews (oder andere Nüsse) schichten. Ich toppe das Ganze noch mit etwas Knuspermüsli. 

Deckel drauf, und fertig ist der vitalstoffreiche und zuckerarme Snack für Zwischendurch! 



Nuss-Saaten-Brot 

Ein Kohlenhydratarmes Brot selber backen, ist gar nicht schwer: 

2 EL Flohsamenschalenpulver (gibts im Bioladen)

500 g gemischte Nüsse und Samen (z.B. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Haselnüsse, Mandeln, Sesam)

100 g geschroteter Leinsamen 

1 TL Meersalz, 3 EL Olivenöl

 

Die Flohsamen mit 350 ml Wasser vermischen und 5 min quellen lassen, bis sich ein dicker Gelee gebildet hat (der Flohsamen ist für die Bindung verantwortlich). Diesen mit den Nüssen in einer Rührschüssel sorgfältig vermengen und den Teig eine Stunde ruhen lassen und dann in eine eingefettete Kastenform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180°C 60-70 min backen. In ein sauberes Geschirrtuch gewickelt, hält sich das Brot im Kühlschrank bis zu einer Woche. 

Das Brot schmeckt hervorragend als deftiges Abendessen, aber auch süß mit Quark und Marmelade. Der Teig lässt sich auch gut verändern, indem man geraspeltes Gemüse oder z.B. Rosinen unter den Teig mischt.


Mexikanischer Frühstückssalat

für 2 Personen:

1 reife Avocado und 1 reife Mango in Scheiben schneiden. 1/2 rote Zwiebel fein würfeln und in Oliven- oder Kokosöl anbraten. 1 Dose schwarze Bohnen (oder 150 g getrocknete, eingeweichte und gekochte schwarze Bohnen) dazu geben und mitbraten. Mit 1 Prise Meersalz, Kreuzkümmel und Chili würzen. Die lauwarmen Bohnen mit Mango und Avocado auf Tellern anrichten. Mit Limettensaft betreufeln und frischem Koriander (oder anderen frischen Kräutern wie z.B. Petersilie) garnieren. Zwei Bio-Eier in einer heißen Pfanne aufschlagen und nur das Eiweiß stocken lassen. Das Eigelb sollte noch flüssig sein. Die Eier auf den Salat geben und sofort servieren. Mit groben Meersalz und schwarzem Pfeffer abrunden.

Melonen-Gurken-Salat

Was leichtes zum Grillen gefällig?

Wassermelone, Salatgurke, frische Minze, rote Zwiebel, Limettensaft, Salz, Pfeffer (und nach Geschmack noch weitere frische Kräuter wie Koriander oder Petersilie) sind die perfekte Kombination bei heißem Wetter zum heißen Grill. Kalorienarm und super erfrischend!

 



Rote Beete-Meerrettich Suppe

2-3 rote Beete Knollen, 1 Kartoffel (mehlig kochend), 1 Zwiebel, Meerrettich frisch oder aus dem Glas, (Pflanzen-)sahne, Salz, Pfeffer, Muskat,Öl.

Das Gemüse klein schneiden (rote Beete muss man nicht schälen, wenn man ungespritzte kauft und diese gut abschrubbt) und in etwas Öl andünsten. Mit ca. 1 Liter Gemüsebrühe aufgießen und das Gemüse gar kochen. Falls man frischen Meerrettich verwendet, diesen hineinreiben (aufpassen scharf!!!). Die Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit Sahne verfeinern und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Nach Belieben frische Kräuter darüber geben. 

Tipp: Man kann die Suppe auch durch Pastinake, Petersilienwurzel oder Sellerie verändern.